Hatena-Künstler im Interview - olivercd

f:id:aaron:20100303191247g:image

Willkommen zur neuen Ausgabe unserer Interview-Ecke.

Hier erzählen wir euch etwas über die Künstler, ihren Werdegang und ihre Inspiration.

Die Interviews werden überwiegend aus dem Englischen oder Japanischen sinngemäß und nicht immer wortwörtlich übersetzt. Um das Original-Interview zu lesen, ändert bitte oben rechts eure Spracheinstellung.

Öfters erhalten wir die Frage, wie man als Interviewpartner für diese Seite ausgesucht wird.

Unser Kyoto-Team ist stets auf der Suche nach geeigneten Künstlern, die nicht nur künstlerische Flipnotes erstellen, sondern sich vor allem auch an die Regeln halten.

Benutzer deren Flipnotes oder Kommentare häufig aufgrund unangebrachten Inhalts entfernt werden oder häufig falsche Berichte über andere Flipnotes und Kommentare erstellen, werden in der Regel nicht ausgewählt. Ihr müsst allerdings kein Flipnote-Mitglied sein, um ausgewählt zu werden.

Verpass auch nicht unsere wöchentlichen Nachrichten, die jeden Freitag brandaktuell in unserem Büro in Kyoto erstellt werden. Falls ihr weitere Inhalte in unserem Blog lesen möchtet, dann schreibt eure Wünsche und Ideen in unser Feedback-Kästchen am Ende der Seite.

Für dieses Interview haben wir (id:olivercd) ausgesucht.

  • Hallo Oliver!

Erzähl uns doch bitte etwas über dich.

Hallo, also mein Name lautet Oliver. Ich wohne in Málaga an der Südküste Spaniens.

Ich bin 28 Jahre alt und arbeite als Fotograf und Designer. Ich möchte gerne irgendwann als Animationskünstler arbeiten.


  • Woher nimmst du die Inspiration für deine Flipnotes?

Bei Animationen achte ich besonders auf Dynamik mit viel Bewegung, zum Beispiel beim Laufen oder beim Springen. Da die Länge der Flipnotes begrenzt ist, versuche ich die Zeit bestmöglich zu nutzen. So beginne ich normalerweise mit jedem Flipnote.

Einge Künstler die mich für meine Flipnotes beeinflusst haben sind Tsutomu Nihei (Insgesamt habe ich dem Manga "Blame!" 3 Flipnotes gewidmet und alle die Cyberpunk mögen, kann ich dieses Manga wärmstens empfehlen). Auch Animationsfirmen wie Studio Ghibli, Production I.G., und Geschichten von Neil Gaiman sind sehr inspirierend.

Desweiteren hole ich mir meine Ideen aus der Literatur, Musik, Comics und Kinofilmen. Ich mag dunkle und ernste Geschichten genauso wie lustige und erfrischende. Ich möchte nicht immer das Gleiche machen.


  • Was machst du in deiner Freizeit?

Retusche an Fotos mag ich sehr gerne. Auch wenn es manchmal für schlechte Zwecke zweckentfremdet wird. Das bearbeiten und retuschieren von Fotos ist eines meiner größten Hobbies und ich mag besonders Fotographie und Kunst. Auch Musik, Filme, Comics, Reisen und Videospiele kommen bei mir nicht zu kurz.


  • Du hast viele tolle Ideen für deine Flipnotes. Gibt es eine Art Flipnote, das du in Zukunft gerne machen möchtest?

Ja, ich habe viele Ideen für Flipnotes. Ich brauch nur halt etwas Zeit. Beim nächsten Mal versuche ich etwas neues. Es ist nur schwierig meine Ideen in 40 Sekunden zu verwirklichen!

Eines meiner Ideen ist eine Art "dunkles" Flipnote ohne Figuren, in der ich nur Hintergrund verwende. Für diese Arbeit brauch ich noch etwas mehr Zeit!


  • Schwenken wir mal von den Flipnotes ab. Da du einen Nintendo DSi besitzt, spielst du auch sicherlich gerne Spiele. Welche Nintendo DSi-Spiele hast du zuletzt gespielt und welches ist dein Favorit?

Ich liebe Videospiele und spiele zur Zeit den Klassiker Final Fantasy IV. Für Rollenspiele brauche ich immer viel Zeit und brauch manchmal Monate, um eins abzuschließen. Einer meiner Lieblingsspiele ist die Spielserie Professor Layton für den Nintendo DSi. Das Design, die Animationen und einfach alles finde ich total super! Hoffentlich finde ich hier einmal einen Film dazu!


  • Wie du sicherlich weißt, befindet sich Hatena in Kyoto, Japan. Bist du vielleicht schonmal in Japan gewesen? Falls nicht, was wäre denn der erste Ort oder die ersten Sachen die du gerne ansehen möchtest?

Japan ist auf meiner Reiseliste ganz oben. Seitdem ich ein Kind war, möchte ich gerne einmal dorthin. Ich habe schon viel tolles und interessantes über Japan gelesen. Ich brauche bestimmt ein Jahr, um mich für Sehenswürdigkeiten zu entscheiden. Danach möchte ich dann gerne hinfliegen.

Ich möchte auf den modernen und traditionellen Straßen laufen. Der Kontrast zwischen alt und neu fasziniert mich an Japan ganz besonders.


  • Vielen Dank, dass du dir für unser Interview Zeit genommen hast. Hast du ein paar abschließende Worte?

Ganz besonderen Dank an Hatena, die diese tolle Community ins Leben gerufen hat. Auch vielen Dank an alle, die meine Flipnotes anschauen. Jede einzelne Ansicht meiner Flipnotes bedeutet mir viel!

Schaut euch alle tollen Flipnotes in seinem Nutzerbereich an. Es lohnt sich!

Nutzerbereich von id:olivercd